Hegering Kalender

Category ImageDonnerstag, 13.12.2018
Bläserprobe
Category ImageMittwoch, 19.12.2018
Probe Gebrauchsbläser
Category ImageDonnerstag, 20.12.2018
Bläserprobe
Category ImageSamstag, 22.12.2018
Vollmond
Category ImageDonnerstag, 27.12.2018
Bläserprobe

Schuss raus

Verhalten nach dem Schuss

 Vortrag von Ulf Muuß Berufsjäger, Jagdjournalist & engagierter Schweißhundführer zur Hauptversammlung 2014 Ulf-Muuss

Gliederung:

  1. Nachsuchen vermeiden
  2. Stück liegt nicht
  3. Wie weit mit welchem Hund?
  4. Schweiß- und Scheißhunde
  5. Gedanken um Hund und Führer

1. Nachsuchen vermeiden

Das Vermeiden einer Nachsuche beginnt schon deutlich vor dem Schuss. Die Tücken der Technik können hier unter Umständen zu einem vorschnellen, oder fehlerhaften Schuss führen.

- Stecher zu fein eingestellt
- Zielfernrohr nicht fest montiert / arretiert
- falsche Kaliberwahl
- neue Charge bei der Munition (Probeschuss sorgt für mehr Sicherheit)

Aber auch der regelmäßige Besuch des Schießkinos hilft Fehler zu vermeiden. Neben dem Umgang mit der Waffe kann dort auch das sichere und schnelle Ansprechen des Wildes geübt.

Ein weiteres Hilfsmittel ist z.B. eine Dachlatte , auf der der Arm bei der Schussabgabe aufgelegt wird.

Nachsuche mit Ansage

- Brennecke nur der absolute Notnagel
- Stumm jagende Hunde sind bei der Drückjagd eher von Nachteil . Das Wild flüchtet panischer und schneller. Für den Jäger verstreicht wertvolle Zeit der Vorbereitung.

Bauerndoublette
Wer kennt die Situation nicht. Schmale Kirrung, umgeben von dichtem Bewuchs. Wie kann man da sicher sein, ob nicht noch ein Stück hinter dem freistehenden Schwarzkittel steht?

Kleiner Ast große Wirkung

Sind Äste in der Flugbahn des Geschosses im Weg, den Finger gerade lassen. Trifft die Kugel auf einen
Ast, so zerteilt sich diese und hat nicht mehr die notwendige Auftreffenergie für den Wildkörper.

Beutetrieb:

Jagdfieber, mangelnde Erfahrung

Weitschüsse, schlechtes Licht

Zu schnelles Drückjagd-Wild
Jeder Schuss sollte zu 100 % tödlich sein. Es darf uns Jäger nicht peinlich sein, hier den Finger gerade zu lassen und dies auch so dem Jagdherrn zu berichten. (Formulierung?)

Wildschäden, böse Nachbarn
Wer zum xten Mal die Wiesen die umgebrochene Wiese wieder hergerichtet hat, hat auch irgen wann einmal die Nase voll. (?)

Träger- und Tellerschüsse

Weiterlesen: Verhalten nach dem Schuss

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok