Hegering Kalender

Category ImageDonnerstag, 13.12.2018
Bläserprobe
Category ImageMittwoch, 19.12.2018
Probe Gebrauchsbläser
Category ImageDonnerstag, 20.12.2018
Bläserprobe
Category ImageSamstag, 22.12.2018
Vollmond
Category ImageDonnerstag, 27.12.2018
Bläserprobe

Aktuelles

Jahreshauptversammlung des Hegering Siebengebirge am 10.03.2018

Wie im letzten Jahr waren die Mitglieder des Hegeringes zur jährlichen Hauptversammlung auf die Margarethenhöhe geladen. Zahlreiche Pächter zeigten auf der die Versammlung begleitenden Trophäenschau die Trophäen der in ihren Revieren erlegten Rehböcke und Wildschweine. Ein beeindruckendes Bild als Rückblick auf die Jagderfolge des vergangenen Jagdjahres; auch ein Zeichen der Freude über viele Jagderlebnisse.

Unsere Bläser begrüßten die Mitglieder unseres Hegeringes, die in großer Zahl der Einladung gefolgt waren. Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt. Das Zusammenspiel unserer Bläsergruppe mit den Gebrauchsbläsern bei den Jagdsignalen beeindruckte alle Anwesenden. Wir konnten als Gäste den Bürgermeister der Stadt Königswinter Herrn Peter Wirtz, für das Kreisveterinäramt Herrn Dr. Klaus Mann und ganz besonders unseren geistlichen Begleiter über viele Jahre Herrn Dr. Herbert Breuer ganz herzlich begrüßen. Herr Peter Wirtz richtete ermutigende Worte an die Jägerschaft, sie leistet mit ihrem Beitrag zum Natur- und Tierschutz im Siebengebirge eine wichtige Aufgabe in den Städten Königswinter und Bad Honnef, dies sei gerade am gleichzeitig stattfindenden Tag des Ehrenamtes in Königswinter auch passend zu würdigen. 

Zu unserem Jahresvortrag war der Vorsitzende des Landesverbandes der Berufsjäger in NRW Herr Peter Markett eingeladen, um uns zum Thema zur effektiven und handwerklich jagdgerechten Schwarzwildbejagung Handlungshinweise zu geben. Ein wirklich hoch aktueller Vortrag in Zeiten der stark anwachsenden Schwarzwildbestände und der drohenden Afrikanischen Schweinepest. Die Ursachen der Zunahme der Wildschweinebestände sind bekannt; unsere Wälder und landwirtschaftlichen Flächen bieten ideale Nahrungs- und Deckungsangebote. Milde Winter, hohe jährliche Eichel- und Buchenmasten und zunehmende Mais- und Rapsanbauflächen, ideale Schwarzwildbiotope. Ein sehr hoher Anteil der weiblichen Frischlinge wird jetzt schon im ersten Jahr geschlechtsreif, daher ist ein hoher Abschuss in der Frischlingsklasse dringend geboten, hier ist ein Anteil von 80 % anzustreben. Sehr eindrucksvoll stellte Peter Markett dar, mit welch hohen Vermehrungsraten zu rechnen ist, wenn nicht besonders stark in der Jugendklasse eingegriffen wird. An einem Beispiel erläuterte der Referent dann, wie effektiv bei der Schwarzwildreduktion revierübergreifende Bewegungsjagden sein können, wenn viele Revierinhaber sich zusammentun und gleichzeitig gut organisiert an einem Tag jagen. Hier gilt es, mit jagdgerechten Mitteln unter Berücksichtigung der Populationsstrukturen zu waidwerken, immer mit dem Ziel: Frischlinge an erster Stelle zu schießen. Es war ein sehr informativer und interessanter Vortrag, alle hörten gespannt den Ausführungen zu, die Resonanz war sehr positiv. Ein großer Dank an den Referenten, er hat uns alle beeindruckt, wir haben einiges gelernt.

Es folgte die Ehrung unserer Jubilare; in diesem Jahr konnten besonders viele Mitglieder unseres Hegeringes ausgezeichnet werden. Die Treuenadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Heinrich Beth, Joachim Engel, Karl-Horst Feldheiser, Johannes Jungblut, Franz Marcos, Dr. Christian Meineke, Simone Meineke, Jörg Nitschkowski und Eckhard Pahlke. Seit 40 Jahren sind dabei: Heinz Eberhard Gillnik und Bruno Deipenbrock.  Goldjubilare sind Karl-Walter Göbler und Dr. Hans Kloten, letzter mit 93 ein rüstiger und sehr interessierter Senior unseres Hegeringes. Schon vor 60 Jahren trat Hermann-Josef Kramer unserem Hegering bei. Mit dem „Ehrenmarsch“ unsere Bläsergruppe bedankten wir uns herzlich bei allen für ihre langjährige Treue.

Im Anschluss an den Jahresrückblick des Hegeringleiters bedankte sich dieser bei allen Jägerinnen und Jägern des Hegeringes, die sich so aktiv im letzten Jahr für den Hegering eingesetzt haben. Neben den Mitgliedern des erweiterten Vorstandes tragen ganz viele durch ihr Mittun dazu bei, dass unser Hegering so lebendig und aktiv aufgestellt ist.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes und dem Schlusswort mit guten Wünschen für das kommende Jagdjahr – Freude bei der Jagd allein oder mit Freunden, lud der Hegering nach Abschluss der Versammlung noch zum Grillen ein. Bei leckerer Grillwurst und angeregten Gesprächen in großer Runde klang dieser wirklich gelungene Tag gemütlich aus. Es gab viel zu diskutieren, es wurde spät.

Waidmannsheil an Alle und Dank den Organisatoren und Mithelfern.

Heinz Jüngst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok